Billionen Dollar beim Gelddruck in der Zentralbank sprechen für Bitcoin

Im vergangenen Monat stürzten die Aktien schnell in einen Bärenmarkt und die Arbeitslosenzahlen in den USA stiegen aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf mehrere zehn Millionen. Um dies umzukehren, verabschieden die Vereinigten Staaten ein Konjunkturpaket in Höhe von 2 Billionen USD, zusätzlich zu Billionen USD, die von der Federal Reserve gedruckt werden, ganz zu schweigen von Billionen USD, die gemeinsam von anderen Zentralbanken auf der ganzen Welt gedruckt werden. Letztendlich wird dies wahrscheinlich eine Flutwelle der Fiat-Inflation verursachen, was ein starkes Argument für das Halten von Bitcoin ist.

 

Extrene Schulden

Im Wesentlichen waren die Nationen weltweit bereits mit extremen Schulden belastet, so dass die vielen Billionen USD, die jetzt gedruckt werden, aus dem Nichts kommen. Wenn so viel Geld aus dem Nichts gedruckt wird, sinkt die Kaufkraft der Fiat-Währungen, da die Welt mit Fiat-Währungen überflutet wird.Bitcoin ist in dieser Situation vielleicht der beste sichere Hafen, da Bitcoin nicht nach Belieben gedruckt werden kann. Wenn Fiat-Währungen in den kommenden Jahren eine signifikante Inflation erfahren, sollte Bitcoin gleichzeitig einen signifikanten Wert gegenüber Fiat erzielen.